Presse:2006 09 19 F.A.Z.: Figurentheaterfestival in Bochum

aus LuftschiffWiki - http://www.luftschiff.org/
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.09.2006, Nr. 219, S. 39
Ressort: Feuilleton

Unter Häuten

Figurentheaterfestival in Bochum

Puppen- und Objekttheater, Schattenspiel und Videokunst, Performances und Installationen und die Grenzfälle zwischen Darstellender und Bildender Kunst sind die Domäne des Figurentheaters der Nationen (Fidena), das, in Kooperation mit der Ruhrtriennale, vom 27. September bis zum 3. Oktober in Bochum stattfindet. Eröffnet wird das Festival, das unter dem Motto "Unter die Haut" steht, von Les Ateliers du Spectacle, das in "A Distances" von Jean-Pierre Larroche sieben Experimente über Kausalitäten, den Zufall und das Unerwartete unternimmt. Aus Frankreich kommt auch das Théâtre de la Mezzanine und bringt "Bouche à Bouche" von Denis Chabroullet zur Uraufführung. Erstmals in Deutschland zu sehen sind "Soiled" von Faulty Optic aus Großbritannien, ". . . à la bougie" von der französischen Compagnie Garin Trousseboeuf und "Kamp" von dem niederländischen Hotel Modern.

Aus Südafrika reist Yvette Coetzee mit dem Großstadtmärchen "Die Wahl der fantastischen Möglichkeit", aus Italien Gianluca Di Matteo mit "Der Mann im Schrank", aus Holland das Stuffed Puppet Theatre mit "Vampyr" an. Zu den deutschen Beiträgen gehören Iris Meinhardt mit "Intimitäten", Klaus Fehling mit "Klopfzeichen. Leuchtfeuer. Rauchsignale.", Stefanie Oberhoff mit "Das Konterfei", das Ensemble Materialtheater mit "Passion 2007" und das Puppentheater Wilde & Vogel mit "Sommernachtstraum - reorganisiert". Fünf Aufführungen stehen im Kinderprogramm, das Museum Bochum zeigt eine Installation von Stan's Cafe aus Birmingham.

aro.

(c) F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main